Sonntag, 21. April 2019

Osterspaziergang 2019



Beseelt von der frühen Ostermesse im Salzburger Dom heimzukommen, um dann in den Nachrichten hören zu müssen, daß in Sri Lanka unzählige Menschen bei Terroranschlägen in katholischen Kirchen und Hotels ermordet worden sind, ist ein Spagat, den man mittlerweile fast schon zu zu schlagen gelernt hat, aber eben nur fast. Es ist doch immer wieder aufs Neue, wie ein Aussetzen des gemeinsamen Herzschlags, den wir in der Kirche verspüren, wenn Terror und Gewalt gezielt gegen Christen gerichtet sind und die Beklemmung bleibt, weil derlei Attacken immer öfter geschehen und es in den Köpfen vieler guter Menschen immer noch nicht angekommen ist, daß es eben doch böse und unbarmherzige Menschen gibt - um es mal dezent und harmlos auszudrücken, man will schließlich den Osterfrieden nicht gefährden.



Altarbild und Altarraum Salzburger Dom










Bei so einem österlichen Prachtwetter war dann doch ein Osterspaziergang fällig und so machte sich das Bellfrell auf nach Maria Plain bei Salzburg, um auch noch der Königin des Himmels, der Gottesmutter Maria zu huldigen.


Sowohl der Blick auf  die Wallfahrstbasilika....



...als auch der Blick zurück auf die Stadt Salzburg sind an so einem Tag eine Augenweide!




Regina Coeli laetare!

Maria bitt' für uns und die Opfer der heutigen Terroranschläge!





Lamm Gottes





Das Grab ist leer, Christus ist wahrhaft auferstanden!










Die große Linde vor der Basilika, ein guter Platz um zu verweilen.





Unzählige Vergißmeinnicht in einem Bauerngartl.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.