Mittwoch, 16. Mai 2018

Wünscht Euch was!




Jaja, jetzt wird wieder allenthalben Gesegnetes und Friedliches herumgewünscht, weil , ja weil irgendwie ist es ja verständlich, daß man tagsüber sehr viel Segen und Frieden braucht, wenn man nichts essen und trinken darf und dafür dann wochenlang ganze Nächte durchmachen muß.
Schon oft habe ich mir in dieser angeblich besinnlichen Ramadanzeit friedlichere und ruhigere Nächte gewünscht, aber  nix da, ein braver guter Ramadaner weiß, seine frommen Nächte in dieser gesegneten Zeit intensivst zu nützen.
Die schönsten Ramadanwünsche kommen bisher  m.E. von der evangelischen Seite in Deutschland:

Ramadan Wünsche evangelisch

Der Ramadan gehört also wieder zu Deutschland.
Wieder?
Ja!
Wieder:

Muslime und Nazis
Quelle

So schaue ich also zum deutschen Nachbarn hinüber, während auch unser Bundeskanzler fröhliche Nächte und gesegnete Tagesruhe wünscht, und ich wünsche meinerseits allen, die der Welt so viel Liebes und Gesegnetes wünschen einen gesegneten Marienmonat Mai und ein gesegnetes Herz Jesu Monat Juni.
Dazwischen möge kommendes Wochenende der Heilige Geist über all eure Wünsche kommen; denn da ist Pfingsten!
Und jetzt bin ich gespannt, wer aus dieser politisch korrekten Wünsche-Welt uns als erstes ein gesegnetes Pfingstfest wünschen wird, gell?

Hl Geist pveronese__god_the_father

Kommentare:

  1. Der Pfarrgemeinderat in meinem Heimatort, veranstaltete ein Grillfest, mit besten Speisen und Getränken für die ehrenamtlichen Mitglieder in unserer Pfarre. Der Termin wurde sorgfältig ausgewählt. Es war an einem Freitag. Auf meinen Hinweis, dass am Freitag für einen gesunden Christen der Fleischverzicht an erster Stelle auf dem Speiseplan stehen sollte, erntete ich keine Segenswünsche, sondern schräge Blicke, obwohl ich kein Vegetarier bin. Nun denn, der muslimische Ramadan gehört zu Deutschland, die christliche Fastenzeit nicht mehr. Wenigsten fasten die Muslime noch stundenweise. Das kann man von Berufskatholiken nun wirklich nicht mehr verlangen. Die müssen Nachts nach stundenlangen Stuhlkreisen ja ausruhen.

    AntwortenLöschen
  2. Sie sind halt nicht richtig unterwiesen!
    Wie man beim sogenannten "Deutschlandfunk" nachlesen kann, ist das muselmanische Nachtfressen ein uralter deutscher Brauch!
    https://www.journalistenwatch.com/2018/05/16/islamisierter-deutschlandfunk-ramadan-ist-ein-alter-deutscher-brauch/
    Warte Sie mal ab: In spätestens einem Jahr werden uns die Öffentlich-Rechtlichen erzählen, das türkische Archäologen im Aachener Dom Überreste vom Gebetsteppich Karls des Großen gefunden haben wollen! *ironieoff*

    AntwortenLöschen
  3. Hab was Interessantes bei jouwatch gefunden:
    https://www.journalistenwatch.com/2018/05/16/islamisierter-deutschlandfunk-ramadan-ist-ein-alter-deutscher-brauch/
    Es wird immer bunter!

    AntwortenLöschen
  4. Ich muß gestehen: ich könnte hier gar keinen Kommentar abgeben, ohne zumindest unhöflich zu werden, also lasse ich ...

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.