Sonntag, 20. Mai 2018

Salzburger Pfingstsonntagsspaziergang




In Salzburg ist der Pfingstsegen meistens ein Pfingstregen.
Das macht einem echten Salzburger Nockerl aber nichts aus.
Zwischen zwei (Pfingst)Regengüssen geht sich immer noch ein Spaziergang aus.
Beginnen wir, wie schon öfter, mit einem Blick auf ein verstecktes romantisches Haus und den Seerosenteich der Naturwissenschaftlichen Fakultät.


Pilcherhaus



Gelbe Seerosen 1

Seerosenblatt 1



Weiße Seerosen

Seerosenblatt groß

Hinauf zum Kloster Nonnberg wähnt man sich fast schon wie in einem paradiesischen Garten und auch hier gibt es ein romantisches Haus:


Zum Nonnberg


Zur Festung

Ein stilles Gebet zur Heiligen Jungfrau, die am heutigen Tag zusammen mit den Aposteln vom Heiligen Geist erfüllt wurde und die durch ihn die Kraft zur Gründung der Kirche erhielten.

Nonnberg 2



Im Kaiviertel eröffnet sich dann von oben der Blick auf so manch romatischen Balkon oder Dachterrasse.
Kaiviertel Dachterrasse



Riesen Kaffeekanne

Kreuzgang Blumenbalkon




Unterstand beim Stiegl

Beim Stieglkeller müssen wir uns schnell unterstellen; denn der nächste Pfingstregen kommt auf uns hernieder.

Pflaster

Und so schnell, wie er gekommen ist vergeht er wieder….


Kreuz

Übrigen bleiben ein paar Regentropfen auf dicken grünen Blättern:

Grünes Gewächs


Tropfen