Freitag, 2. Februar 2018

Die UNO….



…und deren Splitterorganisationen wie UNWRA sind mir spätestens  seit Juni 2017, als sie sich von einem unter einer ihrer Schulen befindlichen Terrortunnel der HAMAS “erschüttert” zeigten (siehe hier),  mehr als nur suspekt.

Nun hat die UNO wieder etwas “festgestellt” und dem Rest der Welt medienwirksam zur kollektiven Empörung mitgeteilt:


Kirche mitschuldig an HIV Ausbreitung


Da muß ich mich jetzt hinsetzen!


Der neue UNO-Beauftragte für den Kampf gegen die Ausbreitung von Aids auf den Philippinen, Louie Ocampo, hat der katholischen Kirche eine Mitschuld an der HIV-Ausbreitung im Inselstaat vorgeworfen.

Die römisch-katholische Kirche und konservative Politiker förderten durch ihren Widerstand gegen den Gebrauch von Kondomen die steigenden Infektionszahlen, sagte der nationale Direktor des UNO-Programms gegen HIV/Aids (UNAIDS) am Freitag.


Er kündigte an, er werde bei der philippinischen Regierung verstärkt auf einen verbesserten Zugang zu Kondomen drängen. Die Philippinen sind laut UNO das Land mit der höchsten HIV-Neuinfektionsrate in Südostasien. … ORF Religion



Und während ich nun so dasitze, lese ich weiter und erfahre, es sind gar nicht die von der Kirche unterdrückten, kirchlich verheirateten Ehepaare, die durch erzwungenen nicht kondomisierten Geschlechtsverkehr in die AIDS Falle getrieben werden, nein, der Anstieg der Infektionen erklärt sich v.a. so:

»Laut einem UNAIDS-Bericht von August 2017 stieg die Zahl der Neuinfektionen auf den Philippinen in den vorherigen sechs Jahren um 140 Prozent. Bis Ende 2016 zählte der Bericht rund 10.500 HIV-Infizierte. Vor allem Männer mit homosexuellen Kontakten seien betroffen



Ich stehe wieder auf und gehe spazieren; denn eines weiß ich jetzt mit Sicherheit:
Für die Ausgabe von Kondomen für homosexuellen Analverkehr hat die katholische Kirche  weder Zuständigkeit und schon gar nicht Verfügungsgewalt .
Diese Klientel hat nämlich weder mit ehelichem Beischlaf noch mit Humanae vitae bzw. kirchlich erlaubter Empfängnisverhütung etwas zu tun.

Also liebe UNO, sucht euch in diesem Fall gefälligst einen anderen Prügelknaben.