Donnerstag, 18. Januar 2018

Obacht! Beobachtung!



Seit gestern fühle ich mich irgendwie anders.
Vor kurzem kam es mir ja noch merkelwürdig vor, als ich bei einem Spaziergang plötzlich Blicke auf mir wahrnahm, die von weiter weg kamen und mir aus sicherem Abstand stumm folgten.


Reiher 2



Ein komischer Vogel, dachte ich mir, was beobachtet der da, was könnte es bei uns zu sehen geben?

Seit gestern ist alles anders.
Seit gestern weiß ich, das war kein Zufall.
Diese graue, merkelwürdige Gestalt hatte bereits damals ihren speziellen Auftrag und nun ist es sogar offiziell:


"Wir werden die Regierung an ihren Taten messen", erklärte Merkel. Die deutsche werde die österreichische Regierung "stärker beobachten, als es sonst üblich ist".


Potzblitz!
Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen!
Das hat System mit dieser Beobachtung!
Und es soll also jetzt noch stärker beobachtet werden, genau so hat es die derzeitige deutsche Geschäftsführerin  mit dem giftgrünen Blazer dem jungen österreichischen Kanzler erläutert.


Merkel Kurz 3


Deutschland schickte also schon seit jeher Beobachter zu uns aber jetzt, soll  das Observierungspersonal noch verstärkt werden?

Ich sehe schon, wie es auf meinem nächsten Spaziergang aussehen wird:

Heerscharen eigens geschulter Observanten, die von der ehemals im Osten bestens ausgebildeten Chefobservatorin auf Schritt und Tritt  den Mitgliedern der österreichischen Bundesregierung oder anderen Staatsfeinden Deutschlands hinterherwatscheln und umgehend nach Berlin berichten.



Gänse 1


Nur gut, daß wir Österreicher uns nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen, gell?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.