Mittwoch, 17. Mai 2017

Endlich ein richtig warmer…



…und sonniger Frühlingstag!
Was also tun?


BalkonienEin bißchen Balkonien genießen, schließlich haben wir unser geliebtes Urlaubseiland lange genug den Amseln überlassen.
Ich gebe zu, das war kein allzugroßes Opfer, denn März, April und Mai fiel Balkonien ohnehin dem Klimawandel zum Opfer. Wer will schließlich bei Wind, Kälte und immer wieder Schnee am Balkon sitzen?

Nun denn, also heute Balkonien – die Sonne scheint, es hat angenehme 25°C und eine sanfte Frühlingsbrise fächelt immer wieder durch bellfrellinisches Federkleid  und von Ferne hört man ….nix. Von Nahe hingegen dröhnen LKWs, drei Bagger, kräftiges männliches Geschrei, Betonmischmaschinen – ich vergaß ganz, als man März, April und Mai aufgrund des Klimawandels permanent die Fenster geschlossen halten mußte, daß ja unsere Siedlung schon seit etlichen Jahren kontinuierlich mit einer Baustelle nach der anderen beglückt, beschallt und verdreckt wird.

Also vorerst doch nix mit Balkonien oder vielleicht am frühen Abend? Diese halbe Stunde nützen, bevor der eine Hausmeister von gegenüber mit dem Rasenmäher gegen die naturgewaltige, urwaldhohe 5mm Graskatastrophe ankämpft und nachdem der andere mutige Natur Terminator rechterseits, die bedrohlichen Sträucher in eine für die Allgemeinheit ungefährliche Form gebracht hat.
Ja! In genau dieser halben happy hour werden wir es uns auf Balkonien so richtig gemütlich machen, falls nicht noch der Mann mit dem apokalyptischen Laubbläser kommt….