Sonntag, 5. März 2017

Sonntag - Tag des Herrn



Letzten Samstag stellte ich auf Twitter eine einfache Frage und daraufhin entspann sich eine völlig unerklärliche absurde Diskussion.

Kirchenbesuch

Warum absurd?
Weil sich nicht vielleicht einer der neuen Verteidiger des Abendlandes daran gestoßen hat, sondern einer, der laut seinem veröffentlichten Curriculum u.a. Theologie studiert und eine Ausbildung zum Katechet absolviert hat.
Aus meinem simplen Vorschlag wurde letztlich mehr oder weniger abgeleitet, ich würde Christen “vorschreiben wollen”, in die Kirche zu gehen und gekontert, der Besuch des sonntäglichen Gottesdienst sei absolut nicht mit christlichem Handeln und Denken verbunden, ich möge da einfach einmal dem Papst gut zuhören.
Da war ich natürlich fürbaß erstaunt, derlei christliche Empörung aus katholisch-theologischem Katechetenmunde gezwitschert zu bekommen, da dies ja nicht nur unserer Lehre widerspricht sondern mir als praktizierendem Christen sogar völlig abstrus vorkommt .

Sonntagsgebot Katechismus

Wie auch immer man es als einfacher Katholik mit der Sonntagspflicht halten mag, es ist schon eine skurrile geläufige These, daß jene, die nie in die Kirche gehen, ja ihr vielleicht nicht einmal angehören, plötzlich die besseren Christen wären.
Derlei immer wieder aus unberufenen Mündern zu hören, ist schon schlimm genug, in letzter Zeit höre ich es aber auch immer öfter mitten aus der Kirche heraus und, wie man gesehen hat, sogar unter Berufung auf den Papst(!).
Will man die leider ohnehin schlecht besuchten Kirchen ganz leeren?
Will man die spärlich gesäten, letzten treuen Beter in unseren Kirchen allen Ernstes auf so schäbige Weise desavouieren?
Ich wiederhole heute meinen Vorschlag:
Kommt doch einfach am Sonntag in das Haus des Herrn, stattet ihm einen Besuch ab und hört zu, was er euch während der Eucharistiefeier zu sagen hat; denn in der Eucharistie ist Jesus gegenwärtig, der Leib, das Blut Christi.
So eine einmalige Gelegenheit sollte man nicht versäumen.

In diesem Sinn einen gesegneten Tag des Herrn!

Domus Dei




###
##