Sonntag, 19. März 2017

Salzburger Sonntagsspaziergang



Morgen fängt der Frühling an
Daher hat es gestern und heute so richtig kräftig geregnet und auch gestürmt.
Zögerlich, aber doch, hat der Regen am Nachmittag dann aufgehört und uns zu einem Sonntagsspaziergang durch Salzburg animiert.

Beginnen wir am Kapitelplatz bei der Pferdeschwemme, wo sich die Weiden schon in einem zarten Grün präsentieren.





Vor dem Dom empfangen uns Putten, die sich nicht erst im vergangenen Winter eine barocke Figur erarbeitet haben.





 
Auch ihre Kollegen im Dom, schauen ziemlich mollig auf uns herab.
 
 


 
 

 
Apropos mollig und kugelig – in der Getreidegasse sehen wir es definitiv:
Und sie bewegt sich doch !
 
 


 
 

 
 
Die Bäume im Mirabellgarten sehen zur Zeit eher gruselig und wie Scherenschnitte aus.
 


 
 
 


Der Löwe nimmt’s gelassen ….
 
 
Löwe
 




Vor der Ceconi Villa beim Müllner Steg erwartet uns das Kreuz und wir erfahren, wie wir uns zu verhalten haben.
 
 
 

 
 
 
 


 
Und mit dieser Unterweisung  ziehen wir
entlang der -nach dem starken Regen- ziemlich hohen Salzach
wieder nach Hause.
 
 
 
 

Bildunterschrift hinzufügen
 
 
 







.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.