Mittwoch, 22. März 2017

Heute also London




Im September 2016 sah man im Independent den freundlichst grinsenden Londoner Bürgermeister  -


London Sadiq Khan

-und erfuhr Folgendes:

Sadiq Khan: London mayor says terror attacks 'part and parcel' of living in a major city


Just zum Jahrestag der islamistischen Anschläge von Brüssel ist also heute nachmittag in London so ein “part and parcel of living” passiert und forderte mehrere Schwerverletzte und bisher eine Tote.
London Terror
Screenshot Quelle


Es handelt sich also um die klassische, vom IS propagierte Terrorvariante, mit einem Auto möglichst viele Menschen niederzumähen.
Und was mich heute am meisten frappiert, sind einerseits die Statements diverser deutscher Politiker, die nun mit ihren “scheinheiligen Gedanken” bei den Angehörigen der Opfer sind, aber sich all die Jahre zuvor keinerlei Gedanken gemacht haben, was sie mit ihrer Politik eventuell gefordert und gefördert haben und andererseits, daß sofort nach dem Anschlag IS Sympathisanten  diesen Anschlag bejubeln und feiern.
Der IS befeuert seine Mannen, nicht mehr nach Syrien zu kommen, sondern dort, wo sie “zu Hause” sind Anschläge zu verüben. Genau danach sieht das Geschehen in London aus und wenn ich mir vor Augen halte, wer dank der verfehlten Migrationspolitik der vergangenen Jahre mittlerweile  in Europa zuhause ist, dann werden wir uns wohl tatsächlich an derlei Attentate gewöhnen müssen.
Also weiter Augen zu, freundlich lächeln, sich nicht spalten lassen und jetzt erst recht heile Welt simulieren; denn vielleicht trifft es ja eh immer die anderen….