Mittwoch, 28. Dezember 2016

Tag der unschuldigen Kinder



Ich könnte heute etwas über den Bethlemitischen Kindermord schreiben.

Peter_Paul_Rubens_Massacre_of_the_Innocents
Bildquelle

Ich könnte auch etwas über Abtreibungen schreiben, z.B., daß es in Österreich im Jahr 2016 noch immer keine statistische Erfassung aller durchgeführten vorgeburtlichen Kindstötungen gibt.
Heute denke ich aber v.a. an jene Kinder, die von  Boko Haram, Al Qaida, dem IS und sogar ihren eigenen Eltern(!) indoktriniert und zu Selbstmordattentätern mißbraucht werden.
»…Bei einem anderen Kinderattentäter, der sich am selben Tag zuvor an einem anderen Ort in Kirkuk in die Luft sprengte, habe es sich demnach um seinen Bruder gehandelt. Eigenen Angaben zufolge, gehören der Junge und sein Bruder zu einer Familie, die aus der vom IS besetzten Großstadt Mossul flüchtete. Der eigene Vater habe demzufolge die beiden Attentate vorbereitet und seine Söhne auf die Selbstmordmissionen geschickt….« Quelle

iskinderBildquelle

Wenn ich also heute über diese indoktrinierten und manipulierten Kinder nachdenke und gleichzeitig über die vielen unbegleiteten, mehr oder weniger minderjährigen Kinder, die in den letzten Jahren nach Europa gekommen oder geschickt worden sind und von denen die meisten am 1.1.2000 geboren wurden – ja, dann frage ich mich gerade aufgrund der Ereignisse der letzten Wochen und Monate schon mit etwas Unbehagen, wieviele von ihnen wohl solch Unschuldige Kinder  sein könnten.





….