Mittwoch, 21. Dezember 2016

Der Täter wurde gesehen?


Bis gestern mittag gab es also Zeugen des Berliner Terroranschlages, den der IS mittlerweile als Erfolg auf seine Fahnen heftet. Und ein Zeuge hat den Täter aus dem LKW aussteigen gesehen, ihn heldenhaft verfolgt und damit der Polizei dessen Verhaftung ermöglicht.
Und dann?
Ja, dann…. war plötzlich alles anders.
Der bezeugte und verfolgte Verhaftete ist laut Polizei nun doch nicht der Attentäter.
Hmmm….

Jetzt frage ich mich:
  • Wen hat der Zeuge verfolgt?
  • War der verhaftete Pakistani diesselbe Person, die der Zeuge angeblich verfolgt hat?
  • Hat dieser Zeuge überhaupt jemanden verfolgt?
  • Hat sich hier womöglich gar eine bewußte Inszenierung abseits des Tatorts abgespielt, die dem richtigen Attentäter die Flucht ermöglichen sollte?

Im TATORT würde man spätestens seit gestern Mittag diesen Zeugen etwas genauer unter die Lupe nehmen…


…..

Kommentare:

  1. Du verstehst das nicht. Der Zeuge hat schon den richtigen verfolgt. Die Polizei war nur zu dämlich den richtigen zu schnappen. Zum Glück hat ja der Schwerverbrecher seinen Ausweis mit geführt und im Fußraum des LKW deponiert. Jetzt schaffen sie es vielleicht ...

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Gott sei Dank! Einen von den "Zwölfen" werden sie schon schnappen...

    AntwortenLöschen