Sonntag, 2. Oktober 2016

Salzburger Sonntagsspaziergang



Weil heute Schutzengelfest ist und das Wetter für einen kräftigen Schnürlregen gesorgt hat, bin ich in den großen Kirchen Salzburgs auf die Suche nach Engeln gegangen.
(Zum Vergrößern in die Bilder klicken)

Nein, das war kein Engel, das war eher irgendein Bengel, der da meinte,
die Salzburger Kapitelschwemme saisonal dekorieren zu müssen.

Neptunkürbis 2

Und auch das ist kein (gefallener) Engel aber irgendjemand hatte offensichtlich Mitgefühl mit dem Vogel.

Taube

Im Salzburger Dom wird man dann zwangsläufig fündig, vor allem wenn man immer wieder nach oben blickt.

Dom 1DSCN1485Dom 3

Weiter geht es zur Franziskanerkirche und auch hier wird man selbstverständlich
von himmlischen Heerscharen begrüßt, bzw. umscharen sie die Gottesmutter Maria mit dem Jesukind.

Franzi 1

Franzi 2Franzi 4

In der Stiftskirche St. Peter übernehmen die Engel u.a. wichtige Stützarbeiten in der Balkongestaltung.

St.Peter 1

So manch einer flattert auch einfach auf einem Eck herum und winkt uns freundlich zu.

St. Peter 2

In der Margaretenkapelle am Friedhof des Stiftes St. Peter ist ein Flügelaltar zu bewundern, welcher Szenen aus dem Leben der Gottesmutter Maria und somit auch die Verkündigung durch den Engel zeigt.

Margareten Kapelle 1Margaretenkapelle Verkündigung

Und schließlich werfen wir noch ein Blick in die frisch renovierte Kollegienkirche, wo sich so manch Engel in den Wolken äußerst gut zu tarnen versteht.

Kollegien 1Kollegien 3Kollegien 2

Fazit dieses Schutzengelsonntags:
Früher war nicht nur mehr Lametta, früher waren auch viel mehr Engel!
Wir wollen unsere Engel wieder zurück!

Schutzengelfest

Keine Kommentare: