Sonntag, 25. September 2016

Wir sind vielleicht….

 

 

…keine Bananenrepublik aber wenn ich mir diese Schlagzeile in der Die Presse ansehe, -

 

Kerns Soloauftritt 

 

- dann kommt mir der Verdacht, daß wir einen semiprofessionellen Eintänzer zum Kanzler unserer Operettenrepublik haben:

 

»Ein Eintänzer war in der Zwischenkriegszeit ein Angestellter von Tanzschulen, der bei Tanzveranstaltungen weibliche Gäste zum Tanz aufzufordern hatte. Der Beruf kam nach dem Ende des Ersten Weltkriegs auf. Seine damalige Popularität hängt mit dem endgültigen Machtverlust der Aristokratie zusammen (vgl. Standesgrenzen). In Österreich bezeichnet man heutzutage mit „Eintänzer“ (meist in der Mehrzahl gebraucht) jugendliche Tanzschulbesucher, die als Mitglieder einer Tanzformation die zahlreichen Ballveranstaltungen in der Faschingszeit eröffnen……Da sie sich ausgezeichnet zu benehmen wussten und elegante Kleidung tragen konnten, waren sie bei den Lokalbetreibern wie bei den Damen geschätzt…….« Quelle Wikipedia

 

Jaja…. tanzen und inszenieren, das können wir Österreicher  seit jeher…..
Mit “G’lernt ist g’lernt” geht  Kern an die Sache man an den Kern der Sache und mit “G’schamster Diener” fordert man die Dame Angela zum Tanz auf, egal ob auf Kongressen oder Kipfelgipfeln….

 

 

 

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.