Dienstag, 23. August 2016

Trio infernale?



Gestern traf man sich also mit Madame “mächtigste Frau der Welt” – wie sie  gerne tituliert wird-  zu einem flotten Dreier auf einem Flugzeugträger, um, ja was eigentlich, die dringendsten ureigenen Anliegen der Weltöffentlichkeit zu präsentieren:
Merkel will den von ihr selbst verursachten Migrationsstrom, der, wie für jedermann ersichtlich, eben nicht zu schaffen ist, auf andere EU Länder abwälzen und Hollande und Renzi wollen wider des Euro-Stabilitätspaktes Steuergeld weiterhin frisch und fröhlich zum Fenster rauswerfen.
Italien, das tagtäglich Migranten aus dem Meer rettet und sofort auf italienisches (europäisches) Staatsgebiet befördert, will vermutlich zusätzlich mehr finanzielle Zuwendungen. Von ernsthaften italienischen Bestrebungen illegale Einwanderer wieder rückzuführen, hört man hierzulande eher wenig bis gar nichts, dafür kommt in regelmäßigen Abständen der obligate Aufschrei, falls Österreich wagen sollte, die Brennergrenze zu kontrollieren.
Da standen sie also gestern auf dem Flugzeugträger Garibaldi, grinsten mehr oder weniger in die Kameras und faselten von einem einheitlichen Europa, während man doch weiß, daß der Freimaurer Garibaldi sehr wohl nationalstaatliche Interessen gehabt hatte und verteidigte.

Merkel Renzi Hollande Flugzeugtäger

Der Sommer 2016 war bisher zumindest meteorologisch gesehen, die reinste Katastrophe.
Politisch ist der Sommer 2016 die logische Folge des Sommers 2015 und wenn ich mir das politische (Nicht)Handeln und (Nicht)Reagieren dieser drei  Granden ansehe, dann wage ich es gar nicht an den Sommer 2017 zu denken, noch dazu wo seit gestern sämtliche Hamster ausverkauft sind und nur noch über das darknet einzelne, teils fragwürdige Exemplare zu horrenden Preisen gehandelt werden.

Europäischer Sommer 2016, das ist die Saison geistig verwirrter Axt und Messerverwender, gut integrierter, geheim  radikalisierter Einzeltäter und erfolglos geputschter nichteuropäischer Despoten, dessen Anhänger ad hoc zu zig-tausenden in ganz Europa fahnenschwingend auf die Straßen gehen und mißliebiger ebenfalls hier lebender Mitbürger Lokale verwüsten.
Wie gesagt, Sommer 2016 – nichts, woran man sich einmal gerne zurückerinnern wird, aber vieles, das uns in einigen Jahren in einen bitteren Erklärungsnotstand bringen wird. Aber dann wird von diesem Trio wohl keiner mehr Rede und Antwort stehen….

Bildquelle: Keine Ahnung – irgendwo aus dem Neuland

1 Kommentar:

  1. Man könnte fast meinen, Italiens Erde hätte in der vergangenen Nacht drauf einen dicken Furz gelassen hat ...

    AntwortenLöschen