Dienstag, 19. Juli 2016

Optionen

 

 

Nur ein paar Tage nach Nizza, dem mißlungenen Putsch im  (immer noch!) EU- Beitritts- und Merkelflüchlingsdealpartnerland Türkei, dessen Nachputschreaktionen wesentlich besorgniserregender sind, als man es uns glauben machen will, nur ein paar Tage danach also, höre ich heute morgen von einem afghanischen, unbegleiteten minderjährigen Flüchtling/Asylwerber/ Schutzsuchenden, der in einem bayrischen Regionalzug mit Axt und Messer 4 Menschen schwer verletzt haben soll (es gilt doch hoffentlich die Unschuldsvermutung, damit man dem ehrenhaften Journalismus gerecht wird?) und anschließend von der Polizei erschossen worden sein soll.
Gott möge seiner Seele gnädig sein, denn wie vom bayrischen Innenminister Joachim Herrmann verlautet, habe der 17-Jährige möglicherweise einen Satz geschrieen, der nahelegen könnte, daß er ein religös praktizierender Mensch gewesen wäre.
Möge also mein Gott seiner Seele gnädig sein und sein Gott soll mit ihm so verfahren, wie es ihm versprochen wurde.

 

Herrmann zu Zugattentat

 

Es kann natürlich auch sein, daß weder mein noch sein Gott mit ihm recht glimpflich umgehen wird.
Wie auch immer – Die Rache ist mein, spricht der Herr, und somit auch nicht meine Angelegenheit.

Hier auf Erden habe ich nun andere, politisch korrekte, gestattete Optionen mit all diesen Vorkommnissen  umzugehen.

  • Ich darf hoffen, nicht alles über die Umstände erfahren zu dürfen, da ich mich sonst beunruhigen oder gar ängstigen könnte
  • Ich darf mich  aber guten Gewissens fürchten, daß das rechte Pack und das Hategesindel der sozialen Medien diese Vorfälle zu ihrem Vorteil nutzen könnten und das wäre das weitaus schlimmere Übel als das begangene Übel.
  • Und ich muß jetzt besonders und erst recht und noch viel viel mehr der Zuwanderung aus außereuropäischen (bevorzugt islamischen)  Ländern zustimmen, weil sonst der islamistische Terror gewönne, der ja, wie man mir allenthalben zu erklären bemüßigt ist, nichts anderes als die Destabilisierung europäischer Werte (und nicht das Ermorden von Menschen) im Sinn hat.

 

Ich weiß noch nicht für welche Option ich mich letztendlich entscheiden werde, doch heute und jetzt werde ich mich schlicht und einfach nur seelisch übergeben. Das scheint mir aus psychohygienischen Gründen die vorerst beste Variante, wenngleich ich aus gutem Grund gar nicht so viel fressen kann wie ich mich übergeben möchte.

 

Pferdeschwemme 2


P.S.: Beim Täter wurde mittlerweile anscheinend eine  IS Fahne  entdeckt . 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.