Sonntag, 10. Juli 2016

Ein neuer Tiefpunkt



Immer wenn man meint, es geht nicht mehr blöder, dann kommt jemand und beweist das Gegenteil.
In diesem Fall ist es die deutsche Kanzlerin, die kolportierte “mächtigste Frau” der Welt, die Domina  dominante Kraft der EU und die Mutter aller Schutzsuchenden: Angela Merkel.
Ganz lieb und freundlich, wie die nette Hausfrau von nebenan, beim Kaffeeklatsch mit ihrer Enkelin, plaudert sie da mit dem jungen Mädchen über das, was halt Deutschland und somit Ihro Gnaden gerade so am meisten bewegt und in Richtung ihrer Schutzsuchenden schlägt sie einen besonders sanften Ton an und bittet(?!?) bei ihren Liebsten um Toleranz für
-
-
Schweinefleisch!


Merkel bittet um toleranz für Schweinefleisch
 Screenshot von hier

Man faßt es nicht, nach jahrelangem vorauseilendem Dhimmitum, indem man unter vielen anderen Zugeständnissen auch, einfach mal Schweinefleisch aus den Speiseangeboten für Kindertagesstätten und Schulen (beinahe) zur Gänze entfernt hat, um somit halal auf der sicheren Seite zu sein, moniert in ihrer Videobotschaft betreffs der neuen Kampagne -


Integration, die allen hilft. Deutschland kann das.
 
-eine deutsche Kanzlerin als glanzvollen Schlußpunkt ihres Statements, deutsche Eßgewohnheiten beibehalten zu dürfen.
»…Auf der einen Seite können wir respektieren, wenn jemand bestimmte Bräuche oder bestimmte Regeln hat. Auf der anderen Seite darf das natürlich nicht zu einer Einschränkung führen für die, die andere Regeln haben. Das heißt, man muss darauf achten, dass die Vielfalt unserer Angebote, wie wir sie gewöhnt sind, weiterhin erhalten bleibt; aber dass zum Beispiel vielleicht gekennzeichnet ist, wo eben Schweinefleisch verwendet wird. Aber die Toleranz gehört schon dazu, dass wir uns in unseren Essgewohnheiten jetzt nicht verändern müssen. Wir wissen ja selber, dass es Menschen gibt, die sich vegetarisch ernähren, dass es Menschen gibt, die diese oder jene Vorlieben haben. Damit sind wir bisher klar gekommen, und das sollten wir auch jetzt tun.« Quelle

Deutschland kann das – ich frage mich ernsthaft, wieso die Deutschen zu dieser Plaudertante nicht schon längst
“Du kannst uns mal”  gesagt haben ?

Merkel RT

Bild von hier, wo man schmerzlich daran erinnert wird, wieviel Toleranz und Regelakzeptanz bei einem vermutlich nicht unbeträchtlichem Anteil, in Deutschland willkommen geheißener Neubürger (in spe), tatsächlich  zu erwarten ist.