Dienstag, 5. Juli 2016

Ein Interview



Via EWTN 
Und wie immer, wenn Erzbischof Gänswein ein Interview gibt, gehen  im Anschluß in einem kirchenfernen Land,  wo sich “Fuchs und Fink Gute Nacht sagen, 13 Glocken schlagen und der Glauben Taufnamen oder besitzergreifende Fürwörter trägt” sofort die Geiferei los.
Sie verstehen nicht was ich meine, macht nix, dann sind Sie mit den Heimsuchungen dieses Landes (noch) nicht  belästigt worden und wenn Sie es verstehen, dann werden Sie sicher schon die eine oder andere Entscheidung getroffen haben….
Und sonst -  einfach genießen: