Samstag, 25. Juni 2016

Kernseife



»Die Kernseifen zählen zu den Seifen und sind in der Regel Natriumsalze von Fettsäuren. Sie haben eine weiße bis bräunliche Farbe und einen Fettsäuregehalt von 72–75 %. Sie werden meist aus Fetten geringerer Qualität gewonnen. Kernseifen bilden die Grundlage fürZubereitungen, die oft Feinseifen genannt werden und mit pflegenden Zusätzen, Parfümen und Farbstoffen versetzt sind…« Quelle Wikipedia

Die Kernseifen sind also dazu da, um etwas oder jemanden einzuseifen.
Am heutigen Parteitag der österreichischen Sozialdemokraten seifigte der nicht gewählte, aber dank Faymannrücktritt dennochige Bundeskanzler Christian Kern seine Freunde und Genossen mit markigen Sprüchen aus der tiefsten Mottenkiste des sozialistischen Klassenkampfs aus dem letzten Jahrhundert ein:
Mit Unterstützung des Kuriers hier ein paar der schönsten Kernseifenblasen zum genießen:

"Wir sind eine Partei, die sich für keine Episode ihrer Geschichte rechtfertigen muss."
Nein,nein, rechtfertigen verlangt eh keiner, man könnte aber, quasi zum warmlaufen, wenigsten einmal mit schämen anfangen….
"Wir haben Lösungen gesucht, wo andere nur Antworten von vorgestern gegeben haben."
O.k. aber  leider hat  bis heute noch niemand von der SPÖ wenigstens die Lösungen von gestern, geschweige denn von heute gefunden.

"Wir müssen bunter sein, vielfältiger sein, eine Bewegung, die mitten im Leben steht."

Das scheint gelungen zu sein…..

Kern auf Regenbogenparade 2016


"Wir Sozialdemokraten neiden niemandem das Vermögen, wir wollen, dass alle in dem Land zu Vermögen kommen."
Spricht hier der sozialdemokratische Messias der wundersamen Brotvermehrung oder ist es vielleicht doch nur verstaubtes klassenkämpferisches Gepolter aus dem vorigen Jahrhundert sowie die Einführung neuer Steuern und Belastungen für den Mittelstand ?
Also ich weiß nicht recht, aber der Kern dieser sozialdemokratischen Sache scheint mir doch ein ganz schön aufgeblasener Pudelskern, sobald man etwas genauer hinsieht und wenn man bedenkt, daß Herr Kern vorher den Staatsbetrieb(!) ÖBB gemanagt, sprich- die Tarife kräftig erhöht hat, dann frage ich mich, ob über uns jetzt auch noch die Eisenbahn drüberfahren soll, falls das mit dem Einseifen nicht auf Anhieb gelingen sollte….Kern


P.S.: Aufschlußreich ist auch ein Interview mit Kernschen Seifenblasen im Profil, wo es auf eine knappe Frage eine vorerst knappe Antwort gibt:

profil: Ist Erben eine Leistung?
Kern: Erben ist keine Leistung.


Sprach der Mann, der sein Amt vom Vorgänger geerbt hat….