Mittwoch, 25. Mai 2016

Ach, wie herzig!



Da sag noch einer Politik wäre herzlos.
Au contraire!
Da haben wir doch den, auch durch andere Illuminationen bekannten, launigen Christ(!)Demokraten Jean Claude Juncker, welcher sich bemüßigt fühlte, seiner überschäumenden Freude ob  des  0.6% –Sieges unseres nunmehr zum  Alexander den ganz Großen mutierten Linkspopulisten Dr. Alexander van der Bellen  allerherzlichsten Ausdruck zu verleihen:

Junckers Herzchen an vdB

Und sogar ein gemeinsames Haus will er mit ihm bauen.



Solche Politiker und diese Zeit, die wir gerade erleben dürfen,  könnte der beste Horrorschriftsteller nicht besser erfinden, bloß hätte man da wenigstens das Pouvoir, das Buch bei Nichtgefallen selbst zuzuklappen…..




Links: Salzburger Nachrichten


.

Keine Kommentare: