Dienstag, 12. April 2016

Beginnen wir…



… den heutigen Morgen mit einer schönen neuen Hymne:


Song auf You Tube

Nun, diese Hymne sollte man sich vielleicht wirklich merken, denn nachdem Mutti Merkel sich derart willfährig ins Bett des Sultans gelegt und damit nicht nur Deutschland sondern ganz Europa zur Haremssklavin des größenwahnsinnigen Führer vom Bosporus gemacht hat, weht anscheinend künftig auch hierzulande ein anderer Wind, sobald der GRÖTAZ seine geistigen Flatulenzen zum Besten gibt und aufgrund dieser Ergüsse nicht das in seinen Augen angemessene Huldigungszeremonial erntet. 
Böhmermann hin - Böhmermann her, das abgeschmackte “Gedicht” war, was es war  - Satire, wenn auch schlechte.
Und nun?
»Zusätzlich zu seiner Forderung nach Ermittlungen an die deutsche Regierung hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan persönlich Strafantrag wegen Beleidigung gegen den ZDF-Satiriker Jan Böhmermann gestellt……..Eine Anklage wegen Beleidigung Erdogans planen regierungskritische türkische Journalisten und Satiriker mittlerweile quasi in ihren Arbeitsalltag ein. Seit Erdogans Wahl zum Staatspräsidenten im August 2014 wurden mehr als 1.800 Verfahren wegen Präsidentenbeleidigung eröffnet. Die linke Tageszeitung "Birgün", deren Chefredakteur kürzlich auch deswegen zu 21 Monaten Haft verurteilt wurde, widmet Erdogan mittlerweile sogar eine eigene Rubrik, die heißt:
"Heute in der  Präsidentenbeleidigung"….« (Quelle)

Türkische Verhältnisse ab sofort in Deutschland, noch lange bevor Deutschland und die EU der Türkei beigetreten sind, und Böhmermann hat die zweifelhafte Ehre diese erdowahntürkische (Un)Kultur als Erster extraterritorial- also auf (noch) nicht türkischem Staatsgebiet-  erfahren zu dürfen.
Ich meine, es wäre höchste Zeit diese dauerbeleidigte Leberwurst vom Bosporus mit geistreichen(!) Beleidigungen aus Europa zu überschütten und ihm endlich zu zeigen, was die Welt – mit Ausnahme von Merkel &Co. - von ihm hält.

Je suis Böhmi
via Thomas Plaßmann

Keine Kommentare: