Mittwoch, 23. März 2016

Praktischerweise…


… haben die staatlich geförderten Medien nach Anlaßfällen geordnet selbstverständlich immer irgendwelche Studien und Umfragen staatlich geförderter Universitäten  zur Hand, die dann dementsprechend auf das Volk geschmissen werden, um zu unterstreichen, daß die Welt viel schlimmer und schlechter dran wäre,  wenn so  und nicht so  oder eben gerade deswegen und genau!

Heute also diese wichtige Pressemitteilung, die uns aufrütteln und einsichtig machen soll:


Wien wäre ohne Migration schmutzig und alt
Screenshot von hier

»…Wien wäre hungriger, einsamer, älter, ungebildeter und letztendlich auch weniger leistungsfähig, lautet die Conclusio. Gäbe es keine Zuwanderung, würden laut Prognose 508 chinesische Restaurants fehlen. Auch 71 Imbissstände mit Kebap, Pizza oder Asia-Nudeln würde man vergeblich suchen. Wein gäbe es vermutlich schon, möglicherweise würden jedoch die Produktionskosten steigen…«


Hungrig und durstig:

BierBratl


Zweisam statt einsam:

fett im Hemd mit Vass


Jung und gebildet:


FleischlaaberlHäupl mit Frankfurter


Leistungsfähig:


reblaus22
Weinheber






Keine Kommentare: