Mittwoch, 3. Februar 2016

In München



Szenen in der U-Bahn, die uns zeigen, daß wir ES vermutlich nicht schaffen werden.
Szenen, die uns ungeschminkt zeigen, daß eine- in derzeitig westlich-europäischem Dafürhalten, was Erziehung, Bildung und Werte betrifft-  männliche Bevölkerungsgruppe in spe(!) uns gegenüber jeglichen Respekt verloren hat, obwohl wir sie doch bestimmt mit einem freundlichen Gesicht und allen nötigen Bonitäten empfangen haben.
In Anbetracht dieser Bilder klingen die ständig wiederkehrenden Beschwichtigungsfloskeln seitens Behörden und Politik nur noch hilflos und dumm.
  
»…Das Handy-Video wurde auf YouTube bisher mehrere zehntausend Mal angeschaut. Es trägt den provokanten Titel: "Asylanten belästigen junge Frau und attackieren alte Herren in Münchener U-Bahn". Die Polizei München hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei drei der Männer um Afghanen im Alter zwischen 19 und 23 Jahren. Sie werden zur Stunde vernommen.
Die Hintergründe sind bisher noch nicht bekannt. …« Quelle focus online


Der Titel des Videos auf You Tube sei provokant, meint focus online?
Der Titel des Videos ist nichts als die ungeschönte Wahrheit dessen, was auf dem Video (teilweise) zu sehen ist:

Eine Frau wird von einer Gruppe(!) Afghanen in der U-Bahn belästigt. Andere gehen dazwischen und werden dafür von den Männern nicht nur verbal sondern auch körperlich angegriffen.

Wir sollten uns darüber im Klaren sein, daß Szenen wie diese sich häufen werden, auch nach Köln, denn jene Hintergründe, welche den Tat-Ermittlern nicht bekannt sind  und die man zu Beschwichtungszwecken erzählen könnte, gibt es nicht. Sie tun es, weil sie es vermutlich dort, wo sie herkommen auch getan haben.
P.S.: Falls jetzt jemand meint, aber als Christ müßte man doch… u.s.w.u.s.f….. diese ewig gleiche, schönfärbende und gutmenschelnde Litanei vom Zaun brechen zu müssen:
Ja! Gerade als Christ empfinde ich es als absolut unerträglich, wenn eine Frau von Männern angegriffen wird und dann auch noch jene Männer attackiert werden, die dieser Frau helfen wollen. Und auch als Christ darf ich sagen, daß diese Afghanentruppe in der Münchner U-Bahn unterste Kategorie ist, ohne mich dabei gleich ins rechte Eck stellen lassen zu müssen. 
Wie sagte Ingeborg Bachmann –

Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar.

Und jener Mensch, der die Wahrheit ausspricht, darf dafür nicht geschmäht oder gebrandmarkt werden.

Keine Kommentare: