Mittwoch, 6. Januar 2016

Epiphanie




Heute war der letzte festliche Gottesdienst der Weihnachtszeit – Epiphanie - Hochfest Erscheinung des Herrn – Dreikönig
Die Geschichte von den drei Weisen, den Königen oder Sterndeutern die aus dem Morgenland aufgebrochen sind, um das Erscheinen eines Sternes zu ergründen und schließlich bei einem neugeborenen König angelangt sind, der aber so ganz anders war, als man sich damals und auch heute einen König vorstellt – diese Geschichte hat wohl jeder schon verinnerlicht, egal ob man nun wissenschaftlich beweisen kann, ob und welcher Stern oder welche astronomische  Konstellation damals stattgefunden hat. Und daher finde ich die heutige Lesung fast noch bedeutungsvoller:

Auf, werde licht denn es kommt dein Licht und die Herrlichkeit des Herrn geht leuchtend auf über dir.
Denn siehe, Finsternis bedeckt die Erde und Dunkel die Völker, doch über dir geht leuchtend der Herr auf, seine Herrlichkeit erscheint über dir.
Völker wandern zu deinem Licht und Könige zu deinem strahlenden Glanz.
Blick auf und schau umher: Sie alle versammeln sich und kommen zu dir. Deine Söhne kommen von fern, deine Töchter trägt man auf den Armen herbei.
Du wirst es sehen und du wirst strahlen, dein Herz bebt vor Freude und öffnet sich weit. Denn der Reichtum des Meeres strömt dir zu, die Schätze der Völker kommen zu dir.
Zahllose Kamele bedecken dein Land, Dromedare aus Midian und Efa. Alle kommen von Saba, bringen Weihrauch und Gold und verkünden die ruhmreichen Taten des Herrn.

Jesaja 60,1-6.

Und so war ich da heute in meiner Lieblingskirche beim Abendgottesdienst, ein güldenes Evangeliar wurde vom Priester im goldenen Meßgewand feierlich zum Altar getragen, Weihrauch erfüllte den gesamten Kirchenraum und ein letztes Mal erklangen Weihnachtslieder.
Sehr viele haben sich versammeltKinder wurden auf den Armen herbeigetragen und staunten über die reich geschmückte Kirche.
Und auch  mein Herz hat vor Freude gestrahlt, weil es eine pure Freude ist, zur katholischen Kirche zu gehören.
Dieser Jesaja hat es wirklich auf den Punkt gebracht!




Keine Kommentare: