Samstag, 5. Dezember 2015

Wo kein Licht mehr leuchtet…



….da brauch ich auch keine medienwirksame Lichtershow. 
Als ich im Jahr 2001 das erste Mal nach Rom gereist bin, zeigte mir eine liebe Bekannte am ersten Abend unseres Aufenthalts, den apostolischen Palast und jene zwei berühmten Fenster, die noch hell erleuchtet waren.
Immer wieder standen Personengruppen am Petersplatz, deuteten hinauf, fotografierten und erklärten, daß sich hinter diesen Fenstern der Hl. Vater befände,  arbeite und bete. Damals war es Johannes Paul II. und ich fühlte mich beim Anblick dieser zwei Fenster sofort auf eine ganz spezielle Weise mit ihm verbunden.
Er, der große Papst dort oben, und ich, ein armes Schäfchen hier unten, beide durch die una sancta und durch dieses  Licht  und darüber hinaus, wir beide zusammen verbunden mit dem, der auf Petrus diese Kirche gegründet hat.
Kommende Woche beginnt das Hl.Jahr der Barmherzigkeit auch in Rom und man hat sich im Vatikan ein Riesenspektakel ausgedacht, eine Lichtershow mit Projektionen auf den Petersdom, und was weiß ich noch alles, mit dem bedeutungsvollen Namen “Fiat Lux”.
»…Die Eröffnung des Heiligen Jahres endet am Dienstagabend um 19 Uhr mit einer großen Lichtershow auf dem Petersplatz. Sie trägt den Titel „Fiat lux: Illuminating Our Common Home“ und nimmt Bezug auf die Umwelt-Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus. Es werden Bilder – passend zu den Themen Barmherzigkeit, Menschlichkeit und Umwelt -  von renommierten Fotografen auf die Fassade und die Kuppel des Petersdoms projiziert. Somit nimmt die Show auch Bezug auf den Weltklimagipfel in Paris, der am 11. Dezember endet….« Quelle
Ich wünsche mir schon lange, es möge wieder Licht werden.
Einfaches Licht, ohne Show, ohne plakatives Künstlerengagement und für Rom und den Erdkreis wieder gut sichtbar, beschränkt auf zwei simple  Energiesparlampen im apostolischen Palast.
Der Nachfolger Petri nicht irgendwo hinter Mauern im Vatikan, in einem Stockwerk eines abgelegenen Gästehauses isoliert, sondern wieder fühl-  und sichtbar für die Römer und alle Pilger, die aus der ganzen Welt hierher kommen.


Der-Papst-ist-noch-wach-Der-Apostolische-Palast georeisen community bild


Keine Kommentare: