Dienstag, 24. November 2015

Gestern war kein Abendrot



Aber heute morgen, beim Lesen des Tagesevangeliums fühlte ich schon eine leichte Beklemmung:
»In jener Zeit, als einige darüber sprachen, daß der Tempel mit schönen Steinen und Weihegeschenken geschmückt sei, sagte Jesus:
Es wird eine Zeit kommen, da wird von allem, was ihr hier seht, kein Stein auf dem andern bleiben; alles wird niedergerissen werden.Sie fragten ihn: Meister, wann wird das geschehen, und an welchem Zeichen wird man erkennen, daß es beginnt?
Er antwortete: Gebt acht, daß man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. - Lauft ihnen nicht nach!
Und wenn ihr von Kriegen und Unruhen hört, laßt euch dadurch nicht erschrecken! Denn das muß als erstes geschehen; aber das Ende kommt noch nicht sofort.
Dann sagte er zu ihnen: Ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere.Es wird gewaltige Erdbeben und an vielen Orten Seuchen und Hungersnöte geben; schreckliche Dinge werden geschehen, und am Himmel wird man gewaltige Zeichen sehen.

Lukas 21, 5-11
Und dann kam heute mittags die Meldung, daß die Türkei einen russischen Jet abgeschossen hat. Eine Gedankenkette bildet sich und landet beim Morgenevangelium. Laßt Euch nicht erschrecken…..das Ende kommt nicht sofort
Gut, ich laß mich nicht erschrecken, aber ich bin wirklich wütend.
Ich bin wütend, über eine außer Kontrolle geratene deutsche Kanzlerin und ihren willfährigen österreichischen Speichellecker, wütend über das Einschleimen selbiger beim größten größenwahnsinnigen Türken unserer Tage, der auf Teufel komm raus eine Situation heraufbeschwört, die jetzt einzig und allein vom Nervenkostüm Vladimir Putins abhängt.
Wie man im Tagesspiegel lesen kann, hat sich laut den USA der Jet der Russen für Sekunden im türkischen Luftraum befunden. In diesen Sekunden soll er -ebenfalls  laut USA- von den Türken 10 Mal gewarnt worden sein (Quelle), was sich am Vormittag noch so darstellte:

24.11.2015 Türken schießen Russen ab

Ich bin wieder beim Evangelium gelandet….Gebt acht, daß man Euch nicht irre führt…. und ich werde wieder wütend. Es ist nicht so, daß wir lediglich in die Irre geführt werden, es ist vielmehr so,
daß uns Irre führen und meinen, niemand merke es.


Facepalm Dabolus


Kommentare:

  1. Christus sagte auch:
    "Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt."

    AntwortenLöschen
  2. So schön abgebildet zu werden, verdient der da unten doch gar nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben Sie vermutlicht Recht, lieber Sacerdos. Aber meinen Sie jetzt den da unten "geographisch" oder den gaanz unten, der gerade dabei ist, alles zu verwirren und durcheinander zu bringen...?

      Löschen