Mittwoch, 18. November 2015

Die Schutzpatrone Europas



1964 wurde Benedikt von Nursia von Papst Paul VI. zum Patron Europas erhoben. 1980 erweiterte Papst Johannes Paul II. mit Kyrill und Methodius und fügte 1999 schließlich auch noch Katharina von Siena, Birgitta von Schweden und Teresia Benedicta vom Kreuz (Edith Stein) hinzu.
Wikipedia schreibt:
»Diese sechs Heiligen sollen die kulturellen Grundlagen Europas, seine nationale und geistliche Vielfalt, seine Zerrissenheit und deren Überwindung durch den Glauben repräsentieren.«
 
Und ganz nebenbei ist es Christen, egal ob römisch katholisch oder evangelisch (heute ist übrigens Buß und Bettag) gerade in Zeiten wie diesen nicht verboten die Schutzheiligen anzurufen und um ihre Fürsprache zu beten.


Schutzpatrone Europas
Bildquelle

Übrigens, kein einziger dieser Schutzpatrone, hat sich selbst und andere in die Luft gesprengt oder dazu aufgefordert Terror, Schrecken und Angst auf seine Nächsten auszuüben.




Keine Kommentare: