Sonntag, 6. September 2015

Salzburger Sonntagsspaziergang



Dieser Sonntag war um 20°C kälter als letzte Woche und auch die herumirrenden und sich selbst fotografierenden Touristen sind weniger geworden, wobei ich selbst, wenn ich mit der Kamera durch mein Salzburg ziehe, möglicherweise auch dem Touristenvolk zugeordnet werden könnte.
Heute vormittag wurde auf Twitter ein interessanter Einwand des Görlitzer Bischofs geteilt, daß sich nämlich Christen gerade wegen der massiven Zuwanderung als solche zu erkennen geben sollten.
Nun, wie es das Auftreten eines Kardinals in München gezeigt hat, scheint das mit dem christlichen Selbstbewußtsein noch nicht so ganz zu funktionieren. Während also Christen in jenen Ländern, aus denen nun vorwiegend Muslime zu uns flüchten, einerseits durch Zeichen an ihren Häusern gebrandmarkt werden und dennoch nicht vom Glauben abfallen, sieht es bei uns eher traurig aus.
Ich habe mir heute einmal ein paar Bilder an alten Häusern angesehen. Es sind regelrechte Kunstwerke, die Jahrhunderte überdauert haben.
Womit schmücken sich die neuen Häuser unserer Tage?
Meistens mit Keramikenten, Gänsen oder in nächster Zeit wohl wieder mit Kürbissen und dann irgendwelchen fassadenkletternden, dicken Männern in roten Mänteln.
Mein Weg führte mich heute an einem ganz im Grünen stehenden Haus im Süden der Stadt vorbei, hinein zur Uni, von wo man auf die Schäfchen am Festungshang sehen kann, durch die Herrengasse, wo ich das erste schöne Hausbild und eine mir unentzifferbare Inschrift gesehen habe.
Am Salzburger Dom führt kein Sonntagsspaziergang vorbei und heute habe ich neben dem Hl. Petrus und den wichtigsten Schlüsseln dieser Welt  auch Tierisches zur gefälligen Betrachtung.
Am Schluß noch ein Hausbild an der Brodgasse 9 und dann geht’s wieder nach Hause, bei kräftigem Wind und knapp 10°C.




Link zur Diashow

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.