Samstag, 5. September 2015

Die Mutter der Armen lebt!



Ich war fürbaß erstaunt, als ich diese Worte heute morgen via Ö1 Morgenjournal vernehmen durfte.
Ein in Wien angekommener syrischer Flüchtling erzählte vor dem ORF Mikrophon in der Nova Rock Halle in Wien der Reporterin u.a., daß seine eigene Mutter tot sei, er aber nun zu  Mutter Angela Merkel nach Deutschland wolle, der Mutter der armen Menschen.
Irgendwie hatte ich die Mutter der Armen, der heute die katholische Kirche ja offiziell gedenkt,  doch ganz anders in Erinnerung.


Mutter Teresa mit Kindern


Audiolink

Keine Kommentare: