Freitag, 3. Juli 2015

Wichtige Aufgaben für den US-Präsidenten



Daß wir in Österreich  einen für das Tagesgeschehen völlig unbedeutenden aber bestbezahlten Hofburgeinlieger haben, der seinen Senf meist ungefragt via Staatsfunk hinausposaunt, sofern er sich nicht in der Naßzelle regeneriert, ist ein Hobby, welches sich Tu felix Austria  einfach nicht nehmen läßt. Meines Wissens kann er aufgrund seines nicht vorhandenen Pouvoirs wenigstens so gut wie keinen Schaden anrichten.
Daß aber der US-amerikanische Präsident, der in seiner Funktion das genaue Gegenteil unseres Präsidentendarstellers markiert, sich an Banalitäten ergeht und dadurch auch etwaige künftige Präsidenten in die Bresche springen müssen, um nicht hintanzustehen?


obama und guarcamole
Screenshot von hier

Während sich Afrika entvölkert, Griechenland im totalen Chaos versinkt, das Kaliphat seit 1 Jahr unzählige Menschen massakriert und ungebrochen prosperiert, während Afghanistan und Irak, Libyen und Jemen dank vergangener US-amerikanischer Interventionen destabilisiert und reinste Banden und Terrorstaaten geworden sind, machen sich der derzeitige und möglicherweise künftige US-Präsident ernsthaft Sorgen um ein Rezept, welches Teile der texanischen Republikaner sogar als »Kriegserklärung« bezeichnen!?
Es stellt sich nicht mehr die Frage, wer den dümmsten Präsidenten hat.
Es stellt sich nur noch die Frage, wer den dümmsten Präsidenten mit der größten Macht hat und die Antwort ist beängstigend..

Kommentare:

  1. Diese Diskussion suggeriert dem Volk eine heile Welt, in der man sich nur über solche Kleinigkeiten streitet, die die Menschen auch durchblicken und mitreden können.
    Diese anderen erwähnten Probleme sind zu viele, zu kompliziert, zu verwirrend, werden von jeder der vielen Seiten anders dargestellt und die Menschen verlieren den Überblick und blenden aus.
    Ob das nicht so gewollt ist?

    AntwortenLöschen
  2. Warum fühle ich mich jetzt so an die "Front Deutscher Äpfel" erinnert? Hmmm...

    AntwortenLöschen