Samstag, 4. Juli 2015

Wer hätte gedacht…




…, daß es sich bei dieser “religiösen Kleidung”

burkini akik
burkini hemat

- gleichzeitig um Bademode handelt?

Burkini Hexe




Im Ö1 Mittagsjournal wurde heute den unter 36°C großteils schwitzenden Österreichern die tragischtraurige Geschichte erzählt, daß einer bedauernswerten 16-jährigen Schülerin muslimischen Glaubens die Integration verweigert worden ist, in ihrer religiösen Kleidung baden zu gehen, wo doch laut Kultusgemeinde und ORF religiöse Kleidung explizit vor derlei Diskriminierungen gefeit sein müsse.
Links: Audiobeitrag Ö1Mittagsjournal 4.7.2015
Sortiment" religiöser Badekleidungen"

1 Kommentar:

  1. Die deutsche Sittsamkeit kannte so was wie getrennte Badezeiten für Männer und Frauen. Das gibt es heute wohl nurnoch in Bädern, die zu Priesterseminarien gehören. Vielleicht sollte so manche Muslima darüber nachdenken zu konvertieren, um auch ohne Burkini keusch zu schwimmen. ;)

    AntwortenLöschen