Dienstag, 30. Juni 2015

Was mir auffällt



Wir erinnern uns selbstverständlich noch an die  islamistischen Terror Anschläge von Paris gegen einen koscheren jüdischen Supermarkt und die Redaktion der Zeitschrift Charlie Hebdo.
Ein spezielles Bild machte damals die Runde, nicht zuletzt deswegen, weil es sich bald herausstellte, daß es gestellt war und keiner der abgebildeten Politiker am richtigen Trauerzug durch Paris teilgenommen hat.


Gedenkmarsch Hebdo


Vorgestern fand auch in Graz ein Trauermarsch statt,  anläßlich jener schrecklichen Amokfahrt vom 21. Juni 2015, bei der ein Mann mit seinem SUV durch die Grazer Innenstadt raste und dabei 3 Menschen tötete ,

trauermarsch Graz

Das Bild von Politikern,  die mit versteinerten Mienen in der ersten Reihe marschieren und die ganze Trauerfeier selbst,  ließen bei mir die Bilder und Geschehnisse von Paris wieder hochkommen, wobei ich mich gefragt habe, warum , denn in  Graz  war doch offiziell sofort von Anfang an klar, daß es sich bei der unsäglichen Wahnsinnstat um die, eines von einer Gewaltneurose befallenen Österreichers gehandelt hat.
Die Trauerrede von UHBP Heinz Fischer und der von ihm am Schluß herausgenuschelte Satz, den man in keiner Zusammenfassung nachlesen konnte, sowie die Zweifel einer anerkannten Nahostexpertin  haben mich dann erneut aufhorchen lassen…..



Keine Kommentare: