Sonntag, 28. Juni 2015

1 und 1 ist 11


Jahrelang wurde ich von meinen Lehrern gehänselt und verfolgt, mit Nicht genügend in Schularbeiten und Tests diskriminiert und sogar von meinen Mitschülern ins Abseits gestellt, nur weil ich rechnete  1 und 1 ist 11.
Aus Furcht begann ich dann, mich zu unterwerfen und im Strom der intoleranten eins und eins ist zwei Verfechter mitzuschwimmen.
Im Lauf der Jahre bemerkte ich aber  – ich bin nicht alleine. Es gab mehrere Rechenkünstler wie mich und ich konnte auch den einen oder anderen für meine Art zu rechnen gewinnen, vorerst blieben wir noch geheim, aber wir wurden immer mehr und bekamen auch immer öfter Zuspruch von jenen, die nach wie vor in ihrer 1und 1 ist 2 Welt hilflos verloren waren.
Es formierten sich die 2 und 2 ist 22 –er, die 3 und 3 ist 33-er, u.s..w. und dann noch die echten Hardcore Verfechter völlig freier mathematischer Interpretationen, wie beispielsweise in den USA, wo die 6 mal 9 ist 69- er einen triumphalen Sieg für ein freies demokratischmathemathisches Amerika verbuchen konnten und der erste  6 mal 9 ist 69- er im Juni  2015 sein rechtlich bzw. politisch erstrittene Harvard Diplom aus der Hand des Präsidenten erhalten hat, welcher sich zu seiner mathematischen Komponente bisher leider noch nicht öffentlich geäußert hat.
Unser Weg war und ist auch jetzt noch steinig.
Wie oft mußte ich meinen Verfolgern  die Frage stellen – was hast Du für einen Schaden, wenn ich rechne, 1 und 1 ist 11, wenn Du doch weiterhin bei der These 1 und 1 ist 2 bleiben darfst- ? -  Unzählige Male und ich weiß, es steht der Menschheit noch ein langer Prozeß bevor, bis die Mathematik so weit ist, daß sie dann auch noch radikalere und weitgreifendere Freiheiten zum Wohle der Vielfalt  menschlicher Zahleneinfalt zulassen wird.
Aber wir sind viele und wir sind nicht mehr aufzuhalten…..

Keine Kommentare: