Dienstag, 5. Mai 2015

B wie Blütenstaub und Ä wie Ärger…

 

Er liegt bereits in der Luft, wie der Blütenstaub, man ignoriert ihn noch, mehr oder weniger bewußt.
Erst wenn dann der richtige Regen oder das Gewitter kommt, dann merkt man, daß er schon lange gewachsen ist, dieser Ärger und dann schwimmt er in jeder Pfütze obenauf, alles ist von diesem ölig zähen Zeugs bedeckt.
Es gibt kein Entkommen, so oder so.
Man kann ihn nicht ignorieren, nicht schönreden und man kann sich nicht wehren.
Wenn sich der Ärger über den Alltag legt, so intrigant und überflüssig, so provoziert und so schäbig…..

 

Der Herr blickt vom Himmel herab auf die Menschen, *
ob noch ein Verständiger da ist, der Gott sucht.
Alle sind sie abtrünnig und verdorben, *
keiner tut Gutes, auch nicht ein Einziger
.
aus dem Stundenbuch zur Sext

 

 

Loch im Himmel


Keine Kommentare: