Samstag, 25. April 2015

Wumm!

 

 

Wumm, hat es heute Mittag gemacht und aus dem Augenwinkel konnten wir noch sehen, daß irgendetwas gegen die große Fensterscheibe gewummst war.
Oje, es wird doch nicht? Doch es war. Wieder einmal
Schnell vom Mittagsessen aufgesprungen und auf den Balkon geschaut und da lag er, am Rücken, hilflos, hechelnd und winzig und der Wind wirbelte noch ein paar Flaumfedern durch die Luft.
Also,  schnell umgedreht den kleinen Wicht, der ohnehin nur aus Luft und ein paar Federn besteht und wieder zurück ins Zimmer, damit er nicht noch zusätzlichen Stress hat.

Nicht einen Piep gibt er von sich und sein Atem geht rasend schnell.

 

Zilpzalp 2015-04-25 007

 

Zilpzalp 2015-04-25 008

Schön langsam beruhigt sich sein Atem und er fällt in eine Art Trancezustand.
Ein Haxerl wirkt ziemlich verkrampft und seine Äuglein werden müde, aber er reagiert auf Geräusche. Also nehmen wir ein Papiersackerl, mit einem beherzten Griff wird er dort hineinverfrachtet und an einen schattigen Platz auf dem Balkon gestellt.

Gegen 15.00 Uhr scheiterte ein kurzer Versuch zu fliegen und er landete auf einem Sessel und schlief sofort wieder ein.

Zilpzalp 2015-04-25 009 

 

So haben wir ihn wieder in seinen Papiersack gesteckt und bis ca. 16.00 Uhr schauten wir immer wieder nach dem kleinen Piepmatz und er schlief und schlief …
Und dann sahen wir, daß sich sein Haxerl entkrampft hatte, daß er wieder mit großen Augen durch die Gegend geschaut hat und plötzlich flog er aus seiner Reha Station heraus und schnurstracks auf einen großen Baum gegenüber.

Ich habe heute Kopfschmerzen gehabt, aber ich denke, dem kleinen Federvieh wird noch die ganze Nacht der Schädel brummen und erst recht wenn er schon Junge hat, die den ganzen Nachmittag nicht wußten, warum kein Futter geliefert wird.

Jetzt wüßte ich eigentlich nur noch gerne, ob der kleine Wicht ein Zilpzalp (Weidenlaubsänger) gewesen sein könnte.

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.