Donnerstag, 23. April 2015

Derweilen…

 

 

 

… beklagt sich das aus mir unerklärlichen Gründen stolze Türkenvolk über bleibende Flecken auf der österreichisch türkischen Freundschaft.
Ja,  ist schon irgendwie blöd mit diesen Flecken, wenn man 100 Jahre lang erfolgreich die Blutflecken von 1,5 Millionen ermordeten Armeniern  zu ignorieren bemüht war.

Hier die Erklärung des türkischen Außenministeriums zur österreichischen Parlamentserklärung, daß die Ermordung von bis zu 1,5 Millionen Armeniern ein Genozid war, in der Übersetzung der APA .

Sie ist es wirklich wert, gelesen und vervielfältigt zu werden, entlarvt sie doch mit beinahe jedem Satz unsere türkischen Freunde mit der blutigen und angeblich weißen Weste:

 

Stellungnahme der Türken betr Genozid

Screenshot von hier, Kleine Zeitung

Merke:

Genozid der Armenier bleibt Genozid der Armenier, bleibt Genozid der Armenier, …u.s.w.u.s.f…..


1 Kommentar:

  1. Was die Türken hier von sich geben ist Taqiyya vom Feinsten.
    Aber was soll man sonst erwarten?

    Anscheinend fällt es Christen oder zumindest christlich angehauchten Menschen etwas leichter, "mea culpa" zu sagen als Moslems.

    AntwortenLöschen