Sonntag, 21. Dezember 2014

Udo Jürgens

 

 

ist heute überraschend im Alter von 80 Jahren gestorben.

 

Udo Jürgens 2014

Es gibt Prominente und Künstler, die sind im Leben jedes Menschen einfach so präsent, daß man sie fast schon als vertraut bezeichnen könnte. Man ist von deren Tod dann im ersten Moment völlig überrascht und betroffen, obwohl man keine persönliche Beziehung zu ihnen hatte.

Mitten im Leben  hieß seine Tournee, die ihn, den großen Liedermacher für sein letztes Konzert nach Salzburg brachte und genauso war anscheinend auch heute sein Abgang von der Bühne des Lebens.
Auf einem Spaziergang in einem Schweizer Ort namens Gottlieben(!), von einer Sekunde auf die andere, ohne Leiden, mitten in einem vielleicht schönen Gedanken oder der Idee zu einem neuen Lied, wer weiß …
R.i.P.,  Herr Professor,  und danke für viele schöne Lieder!

 

Seit vielen Jahren sitz' ich hier
und schlage Töne an
Bin Rufer in der Wüste
Ich ruf' so laut ich kann
Und wenn's auch manchmal klüger wär'
ich wäre einfach still
Ich kann nicht anders als bisher
Weil ich zu vieles will
Ich will den Text, der sich was traut
Ich will das Wort so wie ein Schwert
Das in aller Herzen dringt
Das tröstet und verstört
Ich will die Unbequemlichkeit
und auch die Schwärmerei
Ich will verdammt sein zur Revolte
Und zum Träumen frei
Das will ich, und ich will es immer wieder
Bis ans Ender meiner Lieder
(Instrumental)
Ich will, daß dir zum Heulen ist
Beim Elend dieser Welt
Ich will die Heuchler jagen
Durchs eig'ne Minenfeld
Ich will den Hoffnungsschimmer
Sei er noch so gering
Ich will, was unerreichbar ist
erreichen, wenn ich sing'
Ich will die große Melodie
die über alle Grenzen geht
Aus der neues Morgenrot
und Zuversicht entsteht
Ich will, daß du mein Singen hörst
und daß es dich berührt
Ich will, daß es dich zur Vernunft
und Unvernunft verführt
Ich will alles sein,
nur niemals brav und bieder
Bis ans Ende meiner Lieder
(Instrumental)
Und weil's ja nicht gelingt,
versuch ich's immer wieder
Bis ans Ende meiner Lieder


Kommentare: