Mittwoch, 15. Oktober 2014

Übrigens

 

 

DAS

 

Aufklärungskoffer

ist nicht das praktische Arbeitsset einer Dame oder eines Herren des horizontalen Gewerbes.

Das sind die Unterrichtsmaterialen, mit welchen 8-Klässer in NRW auf den Kondomführerschein vorbereitet werden.

 

»…Angeboten wird das Projekt von der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in Nordrhein-Westfalen, deren Mitarbeiter auch die Prüfungen abnehmen. Bezuschusst wird es vom Familienministerium in NRW. Das Ministerium spricht von „Bildungsmaterial“ und weist darauf hin, dass die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung das Projekt für Schulen empfiehlt. In zwei Landesverbänden von Pro Familia nehmen Mitarbeiter diese „Prüfung“ ebenfalls ab.

Schulen können das Projekt also buchen. Dann kommt ein Referent der Landesarbeitsgemeinschaft, bringt das „Bildungsmaterial“ mit und gibt eine fünfstündige Einführung. Politisch ist diese Form der Projektarbeit zur Aufklärung von Kindern und Jugendlichen erwünscht….«  weiterlesen lohnt sich

Und wieder hätte ich die Blogkategorie “Man kann gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte” bestens brauchen können…


Keine Kommentare: