Freitag, 12. September 2014

Schülers Glocke

 

Österreich hat eines der teuersten Bildungssysteme der OECD- Länder, aber - wie durch ein Wunder – wir schneiden einfach überall schlecht ab. Wir schaffen es weder bei PISA einen Erfolg einzufahren,  geschweige denn unsere im Fall des Falles weniger gebildeten Eltern mit einem höheren Abschluß zu übertrumpfen.
Wir vegetieren - finanziell zwar bestens aufgestellt -  in einem bildungsmäßigen Vakuum dahin, ohne Aussicht jemals unsere Akademikerquote zu erhöhen.
Ist aber auch keine Wunder, wenn nicht einmal die gute alte Kindergartentante (der Kindergartenonkel ist zu allem Übel auch noch ziemlich unterrepräsentiert) einen Doktortitel vor sich und ihren Schutzbefohlenen hertragen darf.
Wie gut tut es da, daß uns ein gewisser Herr Schleicher  via Standard sagen kann und darf, wohin der dumme österreichische Hase läuft und woran es krankt.

 

Andreas Schleicher Vitae

 

STANDARD: Österreich gibt vergleichsweise viel Geld für Bildung aus, aber heraus kommt offenbar nicht genug. Was läuft da falsch?

Schleicher: Auf die Lehrer kommt es an! Nicht die Klassengröße entscheidet über den Erfolg oder Nichterfolg von Schülerinnen und Schülern, sondern die Qualität des Unterrichts – und somit die Qualität der pädagogisch handelnden Personen. Die Qualifikation des Lehrers bzw. der Lehrerin ist DIE zentrale Größe im Bildungswesen. . (Quelle)

 

Na sowas von einfach aber auch!
Die Lehrer sind’s, welche die natürliche Bildungswilligkeit von Schülern und deren Eltern aufs böswilligste untergraben. Da stehen völlig ungeeignete Pädagogen in den Klassenzimmern herum, faseln ein paar Minuten über ein bißchen Lehrstoff aus dem jeweiligen Unterrichtsfach und sind dann nur noch dahinter, die Schüler am Lernen zu hindern.

Doch noch etwas ist’s das unser Bildungssystem beeinträchtigt und die Salzburger sind draufgekommen:

Die Glocke!
Aber  nicht diese da - 

Fest gemauert in der Erden
Steht die Form, aus Lehm gebrannt.
Heute muß die Glocke werden.
Frisch Gesellen, seid zur Hand.
Von der Stirne heiß,
Rinnen muß der Schweiß.
Soll das Werk den Meister loben,
Doch der Segen kommt von oben….

- Schillers Glocke, sondern Schülers Glocke – die Schul- oder Pausenglocke.
Zu viel militärischer Drill und eine gar böse Erschreckerin von friedlichen, nichtsahnenden Maturavorsitzenden sei das laut schellende Gebilde:

„Wenn ich als Maturavorsitzender in Schulen komme, wo es eine Glocke gibt, dann reißt es mich jedes Mal. “
Schulleiter Josef Zehentner vom BG Zaunergasse via SN

 

Das ist dann wohl des Pudels Kern: Die Schulglocke, welche Lehrer und Schüler seit Jahrzehnten gleichermaßen traumatisiert, quält und lähmt!

Weg damit und einem gesteigerten Lernerfolg steht nichts mehr im Weg, gell?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.