Donnerstag, 21. August 2014

Kürzlich…

 

 

… besuchte mich ein früherer Kollege und erzählte mir, er habe gerade ein ”Channeling” hinter sich.
Aha, dachte ich mir, jetzt hat er nach seinem Schlaganfall vor ein paar Jahren, der zu einem Gutteil Dank seiner nicht gerade gesunden Lebensweise erfolgte (sowohl physisch als auch psychisch) eine weitere  Methode gefunden, um seine echten Probleme und die daraus resultierenden Folgen zu verschleiern.
Rebirthing, Familienaufstellung und Kartenlegen – hat er alles schon hinter sich gebracht und all dieser esoterische Dreck bestätigte ihm selbstverständlich, daß er selbst in keiner Weise zu seinen  Problemen und den daraus resultierenden Konsequenzen beigetragen hat, weder durch seine Einstellung noch durch sein Verhalten.
Wie praktisch!
Einfach alles abwälzen und so weitermachen, wie bisher, aber mit noch viel mehr Egozentrik.
Gespräche über Alltägliches und den Beruf gingen ganz gut und wir schwelgten auch in Erinnerungen, aber Themen wie ISIS, Boko Haram oder andere aktuelle Nachrichten  endeten mit  “darüber weiß ich überhaupt nichts! Ich lese keine Nachrichten mehr, schaue nicht fern und kümmere mich nicht um die Vorgänge in der Welt, denn das tut mir, meiner Seele, nicht gut und ich kann ja sowieso nichts ändern.”
“Ich muß jetzt endlich einmal zuallererst an mich denken und schauen, wie ich mit mir selbst in Einklang komme
” (O-Ton, vorgetragen mit wissendem und bedeutungsschwangerem Blick).

Sein Besuch hat mich einerseits froh gemacht, weil ich gesehen habe, daß er nach seinem schweren Schlaganfall körperlich vollständig genesen ist und wieder in seinem Beruf arbeitet, aber andererseits habe ich mich gefragt, wie es möglich ist, daß ein zwar vor seiner Erkrankung schon ziemlich kurioser, schwieriger Mensch, der aber durch seine gut katholische Prägung  gegenüber seinen Mitmenschen auch sehr hilfsbereit war, nun Dank sogenannter “alternativen Heilpraktiken”, die ja nichts anderes als abkassierende Kurpfuschereien sind, zu einem derart egozentrischen Weltbild gekommen ist.
Denn nichts anderes ist es, was diese skrupellosen Scharlatane der New age Mafia bewirken:
Sie produzieren aus emotionalen Wracks ganz bewußt, gefühlsduselnde Psychopathen, die sich unmittelbar nach so einem Humbug scheinbar besser fühlen, nach wie vor aber die gleichen Probleme und schädigenden Verhaltensmuster aufweisen und somit immer wieder zu ihren Gurus zurückkehren, um eine andere, neue und endlich seligmachende  Heilmethode auszuprobieren.
Daß sie kein echtes Interesse mehr an ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt haben und wenn doch, dann aus rein eigennützigen Beweggründen, nach dem Motto  “schadet oder nützt mir dieser Mensch?” ist ein weiterer unschöner Aspekt dieser Ersatzreligion.

Habe ich ihm also nun geschadet oder genützt?
Ich weiß es nicht.
Ich weiß jetzt nur eines mit Sicherheit:

Manche Menschen glauben jeden beliebigen Schwachsinn nur damit sie nicht glauben müssen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.