Dienstag, 26. August 2014

Blablablabla…

 

 

Nach dem gemeinsamen,  bundeskanzlerischen Fastenbrechen ist das Schönborn-Faymannsche Weltbild wieder in Ordnung und wir haben uns ganz  lieb,

oder:

Außer Spesen nichts gewesen!

 

Religions Dialog_AND1734»…Anlass war der Vorfall in Bischofshofen: Am 23. Juli hatten pro-palästinensische Aktivisten israelische Fußballer attackiert. Bundeskanzler Werner Faymann und Kulturminister Josef Ostermayer (beide SP) luden am Montagabend die obersten Vertreter der Katholischen Bischofskonferenz mit Kardinal Christoph Schönborn an der Spitze, der Israelitischen Kultusgemeinde, vertreten durch Präsident Oskar Deutsch, Omar Al Rawi von der Islamischen Glaubensgemeinschaft sowie die anderen Oberhäupter der in Österreich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften zum "Religionsdialog" ins Bundeskanzleramt.

Eineinhalb Stunden saß man an einem Tisch, danach lud das Kanzleramt zum Iftar-Essen, dem traditionellen Fastenbrechen während des Ramadan(Quelle) 

Schönborn Statement auf kathweb ;
OTS Presseaussendung

 

 

Bildquelle

 


1 Kommentar:

  1. Mal so ganz unter uns: Deutschland und Österreich haben mehr gemeinsam als Beethoven und Hitler, nämlich die gleiche hirnweiche Mischpoke in Politik und Kirche.
    (Es gibt nur einen winzigen Unterschied: Die Österreicher sind ein wenig weniger nett zu Rauchern als die Deutschen (mit Ausnahme Bayerns))

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.