Montag, 14. Juli 2014

Ziel getroffen

 

 

Letters from Rungholt zeigt heute u.a.ein Video, das man sich doch sehr genau ansehen sollte:

 

 

 

(Direktlink zum Video)

 

Präziser Einschlag der israelischen Rakete und anschließend(!) gehen noch weitere kleine Explosionen in diesem Gebäude los.
Es handelte sich also tatsächlich um ein palästinensisches Waffenlager, angelegt mitten in einer Wohngegend.

Damit kein Irrtum entsteht:
Jedes Menschenleben, welches in diesem Konflikt getötet wird, ist gleich viel wert.
Es ist nur leider so, daß gerade die HAMAS und ein Gutteil der Palästinenser den Tod der eigenen Bevölkerung anscheinend sehr wohl in Kauf nehmen, um Israel immer weiter bekämpfen zu können.

Im Gegenzug erscheinen dann beispielsweise ORF Filmberichte, bei denen medienwirksam eine betagte Palästinenserin auf den Trümmern ihres Hauses sitzt und ein alter Mann verkündet, er würde sich, wenn er noch jung wäre, mit einem Sprengstoffgürtel mitten in Tel Aviv in die Luft jagen.
Hoffen wir, daß keiner der jungen Männer, die während der Angriffe trotz Warnungen auf den Straßen herumlaufen und nun hinter dem Alten herumstehen, dies an seiner Stelle ausführt…

 

(Direktlink zum Video)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.