Samstag, 12. Juli 2014

So viel gequirlte K**cke..

 

 

…liest man auch selten.
Unter dem vielsagenden Titel “Der Islam muß seine Kraft entfalten” zeigt uns heute der Journalist Martin Stricker (Salzburger Nachrichten)  seine wahrlich abenteuerliche Sicht und Einschätzung der arabischen bzw. islamischen Welt:

Martin Stricker»Die arabische Welt ist im Niedergang. Was ist da nur geschehen?

Die arabische Welt ist im Niedergang. In Syrien und im Irak herrscht Krieg. In Ägypten sitzt ein General auf dem Thron. Libyen und der Jemen sind gescheiterte Staaten. Marokko, Algerien, Jordanien, Saudi-Arabien und die Golfstaaten sind Diktaturen auf wackeligen Beinen. Auch die Palästinenser haben keine politische Wahl. Die Hamas ist nur imstande, sich immer wieder in kriegerische Konflikte mit Israel zu verwickeln.

Außer Toten, Verletzten, Vertriebenen, Unterdrückten und Terror scheint Arabien nur wenig zu bieten zu haben.

Was ist da nur geschehen?

Immer wieder wird auf das unheilvolle Erbe der Kolonialmächte verwiesen - doch der Großteil der Welt stand einst unter der Knute Europas. In der arabischen Welt folgten den fremden Mächten heimische Despoten, die, auch wenn manche anfangs von einem panarabischen Sozialismus träumten, rasch Systeme der Unterdrückung und Ausplünderung zu errichten begannen.

Auch der Islam dient als Argument für die Rückständigkeit der arabischen Welt - aber soeben ist Indonesien, das größte muslimische Land, dabei, eine freie Demokratie zu werden.

Natürlich ist die Verknüpfung von Politik mit der Moschee ein Hindernis. Doch die Wut wächst nicht aus dem Islam, sondern aus Unrecht, Armut und Benachteiligung. Was die arabische Welt eint, ist das völlige Fehlen von Offenheit, Pluralismus, Freiheit und Gleichberechtigung. Eigentlich ist es der Verzicht auf das, was der Islam vor tausend Jahren die Welt gelehrt hat: Toleranz, Bildung, Wissenschaft, Kunst; in einer Zeit, in der Bagdad, Kairo und Damaskus zu den Perlen der Zivilisation zählten. Wie schön wäre es, könnte der Islam diese Kraft für die Menschheit wieder entfalten.«

So das war nun Märchen Nr. 1001a aus der Reihe “Die linksgrüne Bauchtänzerin erwärmt die Herzen der Paschas” . Die Realität sieht so aus:

twitter-isis-slaughter-2_74755342_boko_afpkalifat-600x300Salafisten-greifen-Polizei-anFree-Koran-Project-Sparks-Outcry-In-GermanyAufruf

 

Ich sehe keinerlei weiteren Bedarf an der Entfaltung  jener Kraft, die sich Islam nennt und die vom linksgrünen Marsmännchen Stricker hier eingefordert wird.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.