Samstag, 5. Juli 2014

Morgendliche Lebenshilfen

 

Bauernregel 5.7.2014

 

Das sind wirklich sehr viel gute Vorschläge!
Der Herr Göttl meint es ja so gut mit mir und darum habe ich auf mein allmorgendliches “im feuchten Gras sitzen” gleich einmal verzichtet.
Was nützt mir schließlich das angekündigte Schönwetter, wenn sich das Mondzeichen Waage meine Blase und die Nieren vorzuknöpfen gedenkt.
In Ermangelung einer weder den Kopf hängend lassenden oder nach Osten schauenden Königskerze wurde mir heute morgen wenigstens die Sache mit dem Wetter noch etwas leichter gemacht.
Ein Blick nach Westen reichte aus, und ich wußte, es wird nicht mehr lange dauern:

 

2014-07-05 Morgenregenbogen im Juli 0062014-07-05 Morgenregenbogen im Juli 0132014-07-05 Morgenregenbogen im Juli 0152014-07-05 Morgenregenbogen im Juli 017

Und siehe da – mittlerweile regnet es doch tatsächlich, Reb und Geiß wirken entspannt und kühl und auch andere, allfällige “Feuchtgras- Sitzer” haben ihr morgendliches “Feucht-Gras-Sitzen” situationselastischerweise ganz spontan abgesagt.
Was täten wir Salzburger bloß ohne diese wertvollen von den SN und Bertl Göttl zusammengetragenen Lebensweisheiten ….?


Kommentare:

  1. Im feuchten Gras sitzen, einfach so? Ich hab mich dabei noch nie nach solchen Almanachen gerichtet und lebe immer noch. Daß „eine entsprechende Flüssigkeit“ an Tagen wie diesem besonders wichtig ist, kann natürlich schwerlich wiederlegt werden ;). Auch gut: die Märtyrin, die ums Leben kam.

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.