Mittwoch, 2. Juli 2014

Der kleinste gemeinsame Nenner…

 

 

 

… ist wie immer Sex und Drogen!

Da scheiden sich keine Geister mehr, da geht es über den Parteitellerrand hinaus und alle sind glücklich.

Mit dem Slogan “Lieber bekifft f**cken als besoffen Auto fahren” hat sich also nun die SJÖ zu Wort gemeldet (Pressemappe hier) und befindet sich damit in bester Gesellschaft mit den Jungen Liberalen Schleswig Holsteins, die diesen Slogan bereits im Jahr 2000(!) propagiert haben.

Bekifft ficken Junge Liberale

Volle 14 Jahre(!) also hat es gedauert, bis dank unserer lustigen jungen SOZEN dieses originelle Motto in Österreich angekommen ist und nun durch die sommerliche Presse geistert,  z.B.: hier.

Abgesehen von der primitiv vordergründigen Botschaft, die uns damit vermittelt werden soll, wie kommt das lustige Völkchen hüben und drüben eigentlich auf die Idee, daß unsere verhaltensoriginelle Nachkommenschaft trotz Cannabis Konsum lediglich ins Bett stiege aber das Auto brav stehen ließe?

Ob “don’t drink and drive” oder “don’t smoke and drive” – auch bei politisch motivierten Idioten wird wohl beides nichts nützen und nach dem bekifften Quickie im Auto wird weitergefahren.
Der einzige Unterschied ist, die Alkis kann man kontrollieren und statistisch erfassen, die Umnebelten nicht. Letzteres fällt dann unter die Kategorie “aus ungeklärter Ursache” und dient Polittrotteln hüben wie drüben zur Rechtfertigung.

Mach das Volk besoffen und benebelt, laß es aus den Betten nicht mehr raussteigen und Du kannst mit der Welt machen, was Du willst, gell?


1 Kommentar:

  1. Sie haben sicherlich in vielem nicht Unrecht, was Sie perennierend so beklagen und kritisieren an Ihrem Land und am "Westen". Aber da Sie praktisch NUR kritisieren, also offenkundig in einem Staat leben, der Ihnen zutiefst zuwider ist, fragt sich der verwunderte Leser, was Sie eigentlich daran hindert, in Putins Rußland auszuwandern, wo vieles von dem, was Sie hier vermissen, Ihnen frei Haus geliefert wird. Und die meisten Perversitäten, die Sie hier anprangern, entschlossen ausgemerzt werden. Das würde Ihrem gemarteten Innenleben sicherlich sehr gut tun.

    AntwortenLöschen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.