Freitag, 27. Juni 2014

Thank You Barack!

 

 

 

USA OBAMA TOWN HALL

 

»Präsident Obama hat den Kongress am Donnerstag um 500 Millionen Dollar ersucht, um Elemente der syrischen Opposition gegen Präsident Asad militärisch zu unterstützen. Die Initiative des Weissen Hauses signalisiert eine Abkehr von der bisherigen Zurückhaltung, offen in den Bürgerkrieg in Syrien einzugreifen. Es waren zweifellos die verblüffenden Erfolge der Islamisten im Irak, die aus den Tiefen Syriens heraus operierten, die Präsident Obama dazu bewogen, Amerika stärker zu engagieren….« (Quelle: NZZ)

 

Gratuliere, das nenne ich bezwingende US-amerikanische Logik!
Weil ISIS und Taliban noch nicht genügend Schaden angerichtet haben, stopft der Herr Friedensnobelpreisträger nun ganz offiziell eine Menge Geld in eine weitere Truppe kriegslüsterne Mäuler.

 

 

»..Er schloss explizit nicht aus, dass die Amerikaner Schläge aus der Luft durchführen könnten. Die Ausrüstung und Ausbildung von syrischen Rebellen gegen Asad stellt in gewissen Sinne die Eröffnung einer zweiten Front gegen die Islamisten dar.« (NZZ)

 

Eine zweite Front?
Ehrlich?
Oder schaffen wir uns dadurch wieder einmal bezahlte US-Söldner, die dann früher oder später als Selbstläufer durch die Weltgeschichte marschieren und den Rest der Menschheit bedrohen?
Aber nein, in diese Terrorspirale wird dann die Friedensmacht USA sicher wieder(!) rechtzeitig eingreifen, gell?

 


P.S.:

»..Die Assad-Gegner fordern darüber hinaus seit langem vom Westen auch Waffenlieferungen. Die USA und ihre Verbündeten zögern aber aus Angst, dass die Waffen letztlich radikalen Islamisten innerhalb der syrischen Opposition in die Hände fallen. Auch am Donnerstag sprach das Weiße Haus nicht von Waffenlieferungen….«  (Quelle: DIE PRESSE)

Die USA zögern, ja, darum werden Waffenlieferungen an gutartige Rebellen wohl zur Zeit über die Mittelsmänner Saudi-Arabiens abgewickelt.
Da schläft sich der Schlaf des Gerechten doch gleich viel besser!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.