Mittwoch, 4. Juni 2014

Nähkästchen und Nachtkästchen

 

 

Heute plauderte Josef Ostermayer (SPÖ), das wandelnde Resthirn unseres Bundeskasperls kanzlers Werner Faymann(SPÖ)  via ORF und via restlicher Systempresse aus dem Nähkästchen und ließ folgendes in unser abgesandeltes Plemplemland hineinschallen:

 

Ostermayer Nachtkästchen

Screenshot zum weiterlesen hier

 

Na dann läuft das ja schon wieder vollkommen falsch!
Denn in den Nachtkasteln der Herren Werner Faymann, Josef Ostermayer, Erwin Pröll, Michael Häupl, Michael Spindelegger, Rudi Hundstorfer, Alfred Gusenbauer, Christoph Leitl, Hannes Androsch,  u.s.w. ließe sich mit Sicherheit nebst dem Nachttopf noch viel lukrieren.

Und der Rest wird einfach ein Formular zugeschickt bekommen, weil ein Nachbar einem nicht gut gesonnen ist oder irgendein unterbeschäftigter, immer noch nicht strukturreformierter Beamter schon längst einmal wissen will, wie die Besitzverhältnisse in seinem Freundeskreis so aussehen.
Soviel zur Ostermayerschen Selbstveranlagung.


 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.