Sonntag, 22. Juni 2014

Der Unterschied…

 

 

…zwischen Syrien und dem Irak ist für mich persönlich nicht erkennbar und dennoch agiert der selbsternannte Polizist der Welt nun anders.

Die Al-Nusra-Front, eine jihadistisch-salafistische Terrororganisation kämpft bereits seit 2011(!) im syrischen Bürgerkrieg, bekannte sich zu diversen Anschlägen und konzentriert sich u.a. auf die gezielte Ermordung von Christen. 2013 vereinigte sich die Al-Nusra-Front mit ISI und im Dezember wurde von Amnesty International erstmals ein Dokument veröffentlicht, daß ISIS in Syrien ein geheimes Gefängnis unterhält, in welchem Folterungen und Hinrichtungen an der Tagesordnung seien.

Seit nun ISIS/ISIL den mehr oder weniger ungehinderten Terrorzug in den von den USA vollkommen destabilisiert und offensichtlich hilflos zurückgelassenen Irak ausgeweitet hat, scheint der Friedensnobelpreisträger nun doch wieder unter Zugzwang zu kommen.
Wollte er in Syrien noch gezielt gegen den “Feind” der ISIS (Assad) vorgehen, also gemeinsam(!) mit den Terroristen Sache machen, so sieht er sich nunmehr anscheinend doch genötigt, die in Syrien tolerierten Moslemterroristen zu bekämpfen.

Warum, frage ich mich, warum ist die Haltung der USA nun plötzlich eine um 180° veränderte?
Wobei mir die Antwort auf diese Frage schon klar ist.
Doch wie lange wird es noch dauern bis der Dümmste durchschaut hat, daß das mächtigste Land der Welt schon lange Saudi Arabien ist?
Und dieses Saudi Arabien bezahlt und hält sich ganz ungeniert einen Mr. President of the USA, der dann auf Order in das Weltgeschehen einzugreifen hat.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.