Sonntag, 25. Mai 2014

Zu viel Lärm überall

 

 

2012-10-19 021»…Die innere Stille ist notwendig, damit man das Wort Gottes hört, seine Gegenwart spürt, den Anruf Gottes vernimmt.
Heutzutage ist unser Geist zu sehr nach außen gerichtet…: wir können nicht meditieren, nicht beten; wir können den Lärm nicht zum Schweigen bringen, den in uns die von außen herangetragenen Interessen, Vorstellungen, Stimmungen verursachen. Es gibt in den Herzen keinen ruhigen und geheiligten Raum für das Pfingstfeuer… Der Schluss liegt nahe: Wir müssen dem inneren Leben Raum geben in der Planung unseres gehetzten Lebens, einen Vorzugsplatz, still und rein. Wir müssen uns selbst wiederfinden, damit der belebende und heiligende Geist in uns wohnen kann.« 
Paul VI., Papst und Bischof von Rom von 1963 – 1978 Generalaudienz vom 17.05.1972

(Quelle)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.