Samstag, 29. März 2014

Rückblick

 

Mai 2013 2013-05-09 045Gestern habe ich wieder einmal einen kleinen Ausflug zur Pfarrkirche meiner Kindheit unternommen. Beim Gang über den Mönchsberg an einem Freitag ist es immer wieder ein schönes Erlebnis, wenn man genau um 15.00 Uhr sämtliche Kirchenglocken der Stadt hören kann. Leider läutet die große Domglocke, die Salvatorglocke nur zu den hohen Feiertagen, aber auch die Glocke Nr. 6 klingt schon ganz prächtig. Für Interessierte am Salzburger Domgeläut gibt es hier noch nähere Infos.

Und so gelangt man über eine wahre Grün Oase schließlich in den Stadtteil Mülln, wo ich während meiner Volksschulzeit, meine Erstkommunion gefeiert habe und wo ich fast jedes Gässchen und Fleckerl mit vielen  Kindheitserinnerungen verbinde, die mir jedoch erst jetzt, im fortgeschritteneren Alter, wirklich als schön und wertvoll bewußt werden.

Einen Gang in meine Kindheit gibt es ohne Besuch der Müllner Stadtpfarrkirche nicht. Und daher habe ich auch gestern “meine” Kirche besucht und ich konnte nicht umhin, ein Photo davon zu machen, was ein paar Knirpse meiner alten Schule in das Buch geschrieben haben:

Danke Gott

 

Ist doch irgendwie rührend, wofür Kinder dankbar sind.


P.S.: Ein bißchen Glockengeläute muß jetzt doch noch sein


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.