Mittwoch, 26. März 2014

Mannheim einst und jetzt


Ich war (leider) noch nie in Mannheim.

Universitaet_Mannheim_Schloss_Ehrenhof

Studiums- und berufsbedingt wußte ich zwar bald von der Mannheimer Schule und auch im Gymnasium bin ich - rein theoretisch- des öfteren in Mannheim gewesen, waren doch u.a  die Dichterfürsten Goethe und Schiller höchstpersönlich in der kurpfälzischen Residenzstadt in Baden Württemberg aber auch die wirtschaftliche Entwicklung Mannheims war im Lauf der Jahrhunderte immer wieder von großer Bedeutung. Zur genaueren Geschichte hier klicken.
Kurzum, Mannheim hatte im Lauf der Jahrhunderte doch immer wieder einiges zu bieten.
Was Mannheim letzten Sonntag geboten hat?
Na das:
Pierre Vogel in Mannheim
Das:
Mannheimer Salafistentreffen
Und das:
Polizeiaufgebot Mannheim

»Bei Protesten der rechtsgerichteten Hooligan-Szene gegen eine Kundgebung von Salafisten sind am Sonntag in Mannheim fünf Polizisten verletzt worden. Auf der angemeldeten Kundgebung mit rund 400 Teilnehmern sprach auch der salafistische Prediger Pierre Vogel…«  (weiterlesen)
Laut dieser Quelle versuchten also Hooligans die genehmigte Veranstaltung der Salafisten zu stören. Hooligans, deren Niveau sich auch ganz dort unten befindet, wo Pierre Vogel &Co. rangieren:
In kultureller und wissenschaftlicher Vorsteinzeit.
Ist das aber Mannheimer Niveau? Ist das überhaupt irgendeiner kulturell höher stehenden Gesellschaft Niveau?
Ein Großaufgebot an Polizisten war nötig, um die angebliche Religions-und Meinungsfreiheit eines saudummen, hetzerischen Ex-Boxers zu gewährleisten und seine radikalen Groupies vor den ebenso brutalen Rowdies aus der adäquaten rechten Szene zu schützen ?
So sehen m.E. staatliche Gladiatorenkämpfe des 21. Jahrhunderts aus.
Und irgendwie erinnert mich das Geschehene an ein frisch appliziertes Hundehäufchen, welches man versucht, vor den Schmeißfliegen zu bewahren, anstatt dem blöden Hund endlich abzugewöhnen, sein stinkendes Produkt immer und überall zu deponieren.

Kommentare:

  1. "Am Sonntag in Mannheim" geschah auch was anderes: Es predigte Kurienerzbischof Dr. Georg Gänswein über seinen Chef Franziskus...und das ganz ohne Polizeiaufgebot!

    AntwortenLöschen
  2. Und er hat seinen Chef zur grössten Wut vieler Blogozesanen über dne grünen Klee gelobt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja sehr erfreulich und erfüllt mich und viele andere Blogozesane mit großer Freude!
      Danke für den Hinweis Elisabeth und Müller.

      Löschen
  3. @Müller
    ... tatsächlich "über den grünen Klee" ...? - und welche "grösste Wut", bitte ...?

    @Bellfrell
    Nä, nä - dieses Salafisten-Pack hat unser schönes "Monnem" wirklich nicht verdient !

    AntwortenLöschen